• Ich in Weinberg
    Travel

    Kleiner Familienausflug in die Weinberge

    Hall├Âchen ­čîŞ Letzte Woche haben wir nach vielen Monaten, in denen wir die meiste Zeit zuhause verbracht haben endlich mal wieder einen Familienausflug gemacht. Ich habe mich total darauf gefreut auch, wenn es nur f├╝r eine Nacht war. Am liebsten w├Ąren wir alle noch l├Ąnger weg gefahren aber wir haben im Juli tats├Ąchlich keinen einzigen Termin gefunden, an dem wir alle konnten. Tja so ist das wohl, wenn die Kinder gro├č sind und auch arbeiten und der Vater einen Motorradf├╝hrerschein macht. Wie auch immer, es hat sich auf jeden Fall gelohnt und war trotzdem wie ein mini Urlaub. Noch am Abend bevor es losgehen sollte, musste sich mein kleinster Bruder…

  • Geschwister in Rom
    Interrail,  Travel

    Mit dem Zug durch Europa – Interrail 2018

    Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich mein Abitur geschrieben und als ich dann mein Zeugnis in der Hand hielt, war ich endlich frei. Das Gef├╝hl werde ich nie vergessen. Da qu├Ąlt man sich 12 Jahre jeden Morgen in die Schule und am Ende f├Ąllt der Abschied trotzdem schwer. Und das, obwohl ich echt nicht gerne in die Schule gegangen bin und unendlich erleichtert war, als diese Kapitel meines Lebens vorbei war und ich das erste Mal in meinem Leben selbst entscheiden konnte, was ich mit meinem Leben anfange. Das ist wirklich eine verr├╝ckte und ungewisse Zeit weil man ja nichts anderes kennt als in die Schule zu gehen. In…

  • M├Ądchen vor Afrikagraffiti
    South Africa,  Travel

    Mein Jahr in S├╝dafrika

    Hi guys, Ich melde mich endlich mal wieder. Seit 7 Monaten bin ich jetzt schon zur├╝ck in Deutschland und ich muss zugeben, dass es echt einige Monate gedauert hat, bis ich wieder wirklich hier angekommen bin. Als mich Mom, Domenico und meine Oma am Flughafen abgeholt haben, war ich nat├╝rlich froh sie endlich mal wieder zu sehen aber der Gedanke, dass der Abschnitt S├╝dafrika endg├╝ltig vorbei sein soll, war f├╝r mich schwer zu begreifen. Ich habe die komplette Fahrt vom Flughafen bis nach Hause geweint und konnte nicht fassen, dass ich wieder in Deutschland bin. Zuhause haben meine Gro├čeltern, mein Onkel und mein Dad auf mich gewartet und waren froh,…