Ich in Weinberg
Travel

Kleiner Familienausflug in die Weinberge

Hallöchen 🌸

Letzte Woche haben wir nach vielen Monaten, in denen wir die meiste Zeit zuhause verbracht haben endlich mal wieder einen Familienausflug gemacht. Ich habe mich total darauf gefreut auch, wenn es nur für eine Nacht war. Am liebsten wären wir alle noch länger weg gefahren aber wir haben im Juli tatsächlich keinen einzigen Termin gefunden, an dem wir alle konnten. Tja so ist das wohl, wenn die Kinder groß sind und auch arbeiten und der Vater einen Motorradführerschein macht. Wie auch immer, es hat sich auf jeden Fall gelohnt und war trotzdem wie ein mini Urlaub.

Noch am Abend bevor es losgehen sollte, musste sich mein kleinster Bruder mehrmals übergeben und ich dachte schon, dass wir jetzt doch zuhause bleiben müssen und uns nicht einmal dieser eine Tag gegönnt sei. Zum Glück war der am nächsten Morgen aber schon wieder top fit. Also haben wir alle noch schnell gepackt und uns fertig gemacht und sind voller Vorfreude um halb 10 losgefahren. Wir wollten extra relativ früh los, damit wir noch etwas von dem Tag haben. Die Fahrt sollte auch nur 1:09 Std. dauern und so hätten wir noch genug Zeit gehabt um vor unserer Weinprobe um 14:30 Uhr etwas in den Weinbergen zu wandern.

Leider lief das ganze nicht unbedingt nach Plan. Direkt als wir auf die Autobahn Richtung Frankfurt aufgefahren sind, standen wir im Stau, Vollsperrung. Wir sind ungelogen 2 Stunden um Pohlheim gekreist, standen lange im Stau, sind abgefahren woanders aufgefahren (die Idee hatten aber alle anderen auch, deshalb war die Situation dort auch nicht besser) bis wir dann wieder durch Pohlheim gefahren sind und über Landstraßen nach Friedberg, um dann dort endlich auf die Autobahn aufzufahren. Das war wirklich frustrierend! Im Radio haben wir dann gehört, dass auf der A5 bei Butzbach aufgrund eines schweren Auffahrunfalls Dreier LKWs Batteriesäure auf die Straße gekommen ist und die Autobahn deshalb für mehrere Stunden gesperrt wurde.

In unserer Familiengruppe hat meine Tante, die in Butzbach wohnt dann auch geschrieben, dass sie mit ihren Kindern schon 1 Stunde im Stau steht und sie nur vom Kindergarten nachhause fahren wollten. Wir haben am Ende ziemlich genau 4 Stunden für eine Strecke gebraucht, die man sonst in einer Stunde fahren kann. Wir waren unglaublich froh, als auf dem Schild Biebelnheim stand, was wir bzw. unser doofes Navi nicht wusste, war allerdings, dass die Abfahrt wie auch die nächste Abfahrt nach Biebelnheim, das Dorf in dem wir eine Unterkunft gebucht hatten, gesperrt war. Also musste ich uns wieder mit meinem Handy Navi um das Dorf herum lotsen, bis wir dann endlich dort ankamen.

Eigentlich wollten wir direkt in Bechtolsheim, in dem Ort wo das Weingut Bretz ist, schlafen aber leider war dort nichts mehr frei, deshalb sind wir auf Lenas Ferienzimmer in Biebelnheim gestoßen und haben dort über booking.com gebucht. Unsere Hosts haben uns super herzlich aufgenommen, die Zimmer waren sauber und schön eingerichtet, mit Balkon, Fernseher und Sofa in dem einen Zimmer. Wir haben uns direkt wohl gefühlt aber mussten uns dann etwas beeilen, um vor der Weinprobe noch schnell etwas zu essen.

Wir haben es rechtzeitig zum Weingut geschafft und endlich konnten wir uns etwas entspannen und der Spaß konnte beginnen. Vor einigen Jahren waren wir schon mal bei dem Weingut und haben dort mit Freunden eine Weinprobe gemacht. Ich war zu dem Zeitpunkt aber erst 16 und hatte noch gar keine Ahnung von Wein. Außerdem mochte ich Wein zu dem Zeitpunkt auch noch nicht so gern. Trotzdem war es wirklich augenöffnend und seitdem hab ich Wein immer mehr kennen und lieben gelernt. Es war mein Wunsch nochmal eine Weinprobe zu machen, weil Wein mittlerweile, neben Wasser natürlich, mein absolutes Lieblingsgetränk ist.

Auch dieses Mal war es eine richtig tolle Erfahrung, weil man auch einiges lernt und immer wieder überrascht wird. Der Wein hat mich wirklich umgehauen! Als ich an dem ersten Wein gerochen habe, war ich schon überzeugt. Der Wein hat fruchtiger gerochen als jeder andere Wein, an dem ich bisher so gerochen habe. Und auch geschmacklich war er super fruchtig und leicht, perfekt für den Sommer. Insgesamt haben wir einen Sekt, 14 Weine und einen Eiswein probiert. Mein kleinster Bruder durfte etwas Traubensaft probieren und hat insgesamt echt super mitgemacht, einen Großteil der Zeit hat er Hörbuch gehört und war voll in seinem Tunnel. Der Traubensaft ist übrigens auch der beste Traubensaft, den ich je getrunken habe.

Bretz
Klickt auf dieses Foto, um auf die Website des Weinguts zu kommen.

Ich war wirklich überrascht wie gut die Weine waren. Wir haben nur trockene getestet, davon waren 6 rot, 3 rosé und 5 weiß. Ich mochte wirklich jeden Einzelnen, nur der Merlot war nicht zu 100% mein Ding aber trotzdem war er gut. Ich kann euch das Weingut wirklich empfehlen! Die Weinprobe hat sich über mehrere Stunden gezogen, was bei so vielen verschiedenen Weinen ja auch nicht anders möglich wäre und wir wurden auch gut mit Wasser und Snacks versorgt.

Insgesamt war es super schön, lecker, interessant und natürlich auch witzig. Das Weingut ist ein Familienunternehmen und das merkt man! Wir haben uns dort wirklich wohl gefühlt, es ist echt schön eingerichtet und das Personal ist nett und sehr hilfsbereit. Sie haben uns dann sogar noch eine kleine Karte aufgemalt, wie wir am schnellsten zurück zu unserer Unterkunft kommen und haben uns die offenen Flaschen Weißwein mitgegeben.

Unsere Favoriten

Weißwein

Nr. 101 Fleurant trocken

Cuvée aus drei Reben, frisch und spritzig – ideal zu Spargel, Fisch und Meeresfrüchten

Nr. 89 Sauvignon Blanc trocken

Erinnert an schwarze Johannisbeere und Stachelbeere – ideal zu Meeresfrüchten

Roséwein

Nr. 73 Fleur de Rosé trocken

Fruchtig, leichter Roséwein

Rotwein

Nr. 11 Spätburgunder trocken

Samtig, feine Fruchtaromen

Nr. 83 Regent trocken

Diese Rebe ist eine ökologische Neuheit – von Natur aus widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Die 12-monatige Barrique-Fassreife fügte feinste Röstaromen und Tannin hinzu – ein kräftiger, tiefdunkler Wein.

Nr. 71 Cabernet Sauvignon & Merlot trocken

Gehaltvolles Rotweincuvée in Barrique-Fässern ausgebaut

Sekt

Nr. 67 Chardonnay Sekt extra trocken

Feinstes Mousseux und große Reife des Chardonnay kommen besonders zum Ausdruck

Eiswein

Nr. 94 Gewürztraminer Eiswein

Großer Wein eines großen Jahrgangs! Besondere Fruchtaromen! probieren Sie ihn zu Dessert oder Käse!

Persönliche Favoriten

Dad – Cabernet Sauvignon & Merlot, Sauvignon Blanc

Mom – Fleurant, Regent

Claudio – Sauvignon Blanc, Fleur de Rosé

Domenico – Traubensaft

Meine – Fleurant, Cabernet Sauvigon & Merlot

Größte Überraschung

Dad – Fleurant, Regent

Mom – Fleurant

Claudio – Cabernet Sauvignon & Merlot

Meine – Fleurant

Besonders schön (Farbe)

Fleur de Rosé und Gewürztraminer Eiswein

Bechtolsheim hat einem schönen Spielplatz, auf den sich Domenico gefreut hat. Also sind wir nach der Weinprobe erstmal dorthin und haben uns etwas mit ihm ausgetobt. Ich glaube mir hat das ungefähr genauso viel Spaß gemacht wie ihm, lasst euch da nicht von meinem Gesichtsausdruck auf dem Foto täuschen. Das Wetter war total schön. So schön sonnig und heiß, dass wir nach dem Spaziergang zurück zur Unterkunft im Nachbarort Biebelnheim alle total erschöpft, durstig und hungrig waren.

Geschwister auf Wippe
Feld

Während unsere Pizza auf dem Weg war, konnte ich meinen Bruder noch dazu überreden kurz mit mir in den Weinberg hinter dem Haus zu gehen und ein paar Fotos zu machen. Es war echt wunderschön, weil die Sonne auch langsam am Untergehen war und Weinberge an sich einfach total schön sind.

Die Weinberge und auch insgesamt die Gegend mit den vielen kleinen Gässchen und das Wetter waren glaube ich die Hauptgründe, wieso sich dieser Tag wirklich wie ein Urlaub in einem anderen Land angefühlt hat. Ich kann immer noch nicht glauben, dass diese Gegend nur ca. 1 Stunde von uns weg ist. Vielleicht ziehe ich ja irgendwann mal irgendwo in die Weinberge oder in eine Stadt, die relativ nah an den Weinbergen ist. ☺️

Die Pizza hat richtig gut getan, danach saßen wir nur noch etwas auf dem Balkon, haben die Rehe in dem riesigen Gehege hinter dem Haus beobachtet und ich habe schon mal ein paar Fotos sortiert, weil mein Bruder bestimmt so 1000 Fotos von mir gemacht hat 🙈 Dann sind wir aber auch schon ins Bett, war ja auch ein etwas anstrengender aber total schöner Tag!

Reh

Am nächsten Morgen hat uns Lena ein richtig tolles, zwar nicht 100% Veganer freundliches aber echt leckeres Frühstück vorbereitet. Noch am Abend vorher hat sie sich in die Küche gestellt und 5 verschiedene Marmeladen, mit Obst aus dem Garten, für uns gekocht. Außerdem gab es Brötchen, Wurst, Käse, Müsli, Cornflakes, Orangensaft, ganz viel Kaffee und selbst gemachten griechischen Honig (beide Hosts kommen ursprünglich aus Griechenland). Das war wirklich eine schöne Überraschung. Klar wussten wir, dass es Frühstück gibt, weil wir das gebucht haben aber wir wussten ja nicht wie viel Mühe sie sich dafür geben und wie lecker es wird.

Frühstück

Falls ihr mal in der Gegend sein solltet, überlegt euch echt mal dort zu übernachten. So eine Gastfreundschaft habe ich echt noch nie erlebt.

Haus
Visitenkarte
Klickt auf dieses Foto, um zur Website zu kommen.

Bevor wir uns dann auch schon wieder auf den Heimweg gemacht haben, sind wir nochmal alle zusammen in die Weinberge. Ich wäre wirklich gerne noch länger geblieben aber leider ging das nicht, weil meine Mom mittags schon wieder arbeiten musste. Na ja es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein. Klare Empfehlung von mir! Falls ihr nur mal für ein paar Tage rauskommen möchtet und nicht lange irgendwo hinfahren möchtet, schaut euch die Gegend mal an. Ich bin begeistert!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGerman