Apfelrosenmuffins
Food,  Lifestyle

Vegane Apfelrosenmuffins

Hi guys,

Vor knapp einer Woche kamen meine Mom und ich auf die Idee meinen Großeltern und ein paar Freunden eine Kleinigkeit vorbeizubringen, um ihnen eine Freude zu machen, wenn wir sie schon nicht besuchen dürfen. Mir kamen sofort diese wunderschöne Muffins, die aussehen wie Rosen, in den Sinn, die ich vor einer Weile auf Instagram gesehen habe. Ich habe nach einem veganen Rezept ohne Blätterteig gesucht, hab aber keins gefunden, das mich überzeugt hat, deshalb hab ich meine eigene Kreation gemacht.

Ich kenne niemanden, der nicht gerne Blumen bekommt aber Blumen kann jeder kaufen und manchmal ist es mir als Geschenk etwas zu unkreativ und unpersönlich. Die Rosenmuffins sind defintiv eine kreativere Option. Sie sehen nicht nur genauso schön aus wie echte Rosen, sie schmecken auch noch richtig gut, sind echt leicht zu machen und sind trotzdem deutlich persönlicher als einfach Blumen zu kaufen.

Wenn ihr auch Lust habt euren Liebsten mal eine kleine Freude zu machen, probiert gerne mal aus die Muffins nachzubacken. Ich kann euch jetzt schon versichern, dass sie gut ankommen werden.

Das Rezept beinhaltet eine Liste der Zutaten, die Anleitung mit Bildern und ein Video mit Anleitung.

Rezept

Es gibt zwei Möglichkeiten für den Teig. Ich habe einfach einen Hefeteig gemacht, man kann aber auch einen gekauften Blätterteig nehmen. Perfekt, wenn’s mal schnell gehen muss oder für alle faulen Menschen☺️

Zutaten

Die Zutaten sind für 12 Muffins.

Für den Hefeteig:

  • 2TL Trockenhefe
  • 200ml Hafermilch oder ein anderer Pflanzendrink
  • 400g Mehl
  • 100g Margarine
  • 150g Zucker
  • Prise Salz

Für die Füllung

  • 75g brauner Zucker
  • 1-2EL Zimt
  • 3 rote Äpfel
  • 1,5-2L kochendes Wasser
  • etwas Zitronensaft
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitung

Für den Hefeteig:

  1. Die Margarine in einem Topf langsam schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Dann die Hefe mit der lauwarmen, geschmolzenen Margarine, 50ml Hafermilch und 2TL Zucker verrühren.
  2. Das Mehl mit dem restlichen Zucker, etwas Salz, der Margarine-Hefemischung und der restlichen Hafermilch verrühren und für ca. 10 Minuten gut kneten, bis der Teig glatt und elastisch ist.
  3. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 45-60 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung:

  1. Das kochende Wasser zusammen mit etwas Zitronensaft in eine Schüssel geben.
  2. Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Dann in feine Scheiben schneiden und in dem Wasser mit Zitronensaft einweichen.
  3. Den braunen Zucker mit dem Zimt mischen.

Apfelrosen

  1. Eine walnussgroßes Menge Teig zu einem ca. 15cm langen, 5cm breiten Rechteck ausrollen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreichen.
  2. Die Apfelscheiben auf einem Küchentuch abtropfen lassen und von rechts anfangend so auf die obere Teigkante legen, dass sie sich überlappen und über die Kante hinausragen.
  3. Anschließend die untere Teigkante einklappen und von rechts aufrollen, sodass es wie eine Rose aussieht.
  4. Die Apfelrosenmuffins für ca. 25 Minuten bei 175 Grad goldbraun backen.
  5. Mit Puderzucker bestreuen und genießen.


Viel Spaß beim Nachbacken ☺️

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishGerman